The Bosshoss - Stallion Battalion: Live From Cologne - Cover
Große Ansicht

The Bosshoss Stallion Battalion: Live From Cologne


  • Label: Island/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 113 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

The BossHoss veranstalten keine grossartigen Mätzchen auf der Bühne, sie fallen dafür musikalisch positiv auf.

Die Berliner Countryrock-Combo The BossHoss gab sich im Rahmen ihrer ausgedehnten Tournee, die sie neben Deutschland, Niederlande, Österreich unter anderem auch nach England führen wird, die Ehre, im November 2007 das Kölner E-Werk zu füllen und ihre aktuelle CD „Stallion Battalion“ live umzusetzen. Es werden natürlich auch Klassiker wie die Coverversionen „Hey ya“ (Outkast) oder „Hey Joe“ (Billy Roberts, bekanntestes Cover stammt von Jimi Hendrix) gereicht, aber der 2007- Longplayer mit vorwiegend selbstgeschriebenen Songs des Bandleaders Hoss Power steht im Mittelpunkt der langen Show, die zwanzig Tracks beinhaltet.

The BossHoss veranstalten keine grossartigen Mätzchen auf der Bühne, sie fallen dafür musikalisch positiv auf: Mit einer kleinen Portion Selbstironie zelebrieren sie gute Unterhaltung mit richtiger Rockmusik, die sich hauptsächlich dem Country verschrieben hat. Das führt dann dazu, dass die waschechten Berliner mit dem Publikum in englischer Sprache kommunizieren, um wirklich den Western-Style perfekt darzustellen. Das Publikum agiert mit ziemlicher Begeisterung, die diese eingängigen Songs hörbar anheizen, wobei auch Verschnaufpausen mithilfe von Akustikversionen von z.B. „Hey ya“ für die nötige Abwechslung sorgen. Die erste Singleauskopplung zu diesem Doppel-Livealbum „Ca plane pour moi“, eine Coverversion mit Komponist Bertrand, ist schon länger Bestandteil der Bühnenauftritte von The Bosshoss und passt zu ihrem Stil wie die Faust auf das Auge: Es rockt gewaltig und ein sehr eingängiger Refrain animiert zum Mitsingen, da bleibt kein Tanzbein am Boden.

The BossHoss beweisen mit den eigenen Werken wie „Monkey Business“, dass es auch abseits ihrer sehr guten Coverversionen Hörenswertes gibt und als eingespielte Liveband mit typischen Countryinstrumenten überzeugen ihre Songs nicht nur auf diesem Konzert fast mehr als auf dem letzten Silberling. Wer sich diese Doppel-CD, die es auch als Boxversion mit DVD gibt, kauft, versteht vielleicht warum The BossHoss im countryfeindlichen Deutschland so gut ankommen.

Anspieltipps:

Neue Kritiken im Genre „Country“
Diskutiere über „The Bosshoss“
comments powered by Disqus