Lotto King Karl - Seitenwechsel - Cover
Große Ansicht

Lotto King Karl Seitenwechsel


  • Label: Rodeostar/SPV
  • Laufzeit: 70 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Manchmal steht Lotto King Karl einfach zwischen den Fronten und kann sich nicht recht entscheiden.

Gerrit Heesemann (41) alias Lotto King Karl gilt im Hohen Norden – und ganz speziell in Hamburg – als Kultfigur. Seit 1996 veröffentlicht er regelmäßig Alben, von denen es mittlerweile eine stattliche Anzahl käuflich zu erwerben gibt. Darüber hinaus verdingt er sich noch als Gelegenheitsschauspieler („Der letzte Lude“), Fernseh- und Radiomoderator sowie Fan-Anheizer vor den Heimspielen des Hamburger SV.

Die Fans lieben ihn für seine pathosgetränkten Sauf-, Liebes-, Fußball- und Heimatstadtlieder („Hamburg, meine Perle“, „Gospel für Andy Brehme“, „Ich liebe dich“, „Alkohol geht vor alles“, „Auswärtssieg“), die stets hymnischen Charakter besitzen und gut mitzugrölen sind. Damit gewinnt man sicher keinen Grammy oder Echo – aber die Herzen der Hörer.

„Seitenwechsel“ vereint erneut das Gespür für eingängige „Melodien für Millionen“ sowie herrlich simple, aber wortwitzige Texte. Vorausgesetzt, der geneigte Hörer bringt eine gewisse Affinität zu oben genannten Themenbereichen mit. Ist dies nicht der Fall, landet Lotto schnell in der Proleten-Schublade. Und da gehört er doch nicht hin, oder?

Schon mit dem Opener feuert unser Mann aus Barmbek einen echten Spaßmacher in die Runde. „Die Lösung heißt Rock’n’Roll“ beschreibt mit einem Augenzwinkern das Leben als Star, das natürlich nur aus „Wein, Weib und Gesang“ besteht, und dazu wird amtlich abgerockt. Recht so! Doch was ist das? „Glaube, Liebe, Hoffnung“ – ein grandioser Singalong vor dem Herrn – geht inhaltlich genau in die andere Richtung. Ja, auch das ist unser Lotto. Manchmal steht er einfach zwischen den Fronten und kann sich nicht recht entscheiden.

Bei 19 Tracks gibt es gezwungenermaßen auch den einen oder anderen leichten Ausfall („Elitär“, „Auf dem Deich bin ich King“, „Ein Herz und eine Seele“), aber im Vergleich mit dem Vorgänger „Ikarus“ (2006) ist die Hitdichte auf „Seitenwechsel“ deutlich höher, womit Lotto an eigene Klassiker wie „Bier her now“ (2000) und „Die alte S-Klasse“ (1999) anknüpft. Mit Fußballstadionhits wie „Besser, wenn du gehst“ (Textauszug: „Siege betrinken und bei Niederlagen saufen“), schönen Liebesliedern („Erstbesteiger“, „Ich wart’ auf dich“), erstklassigen Mitgrölern („15 Bier“, „Getroffen und versenkt“, „Er liebt Dich nicht so wie ich“) und gefühlvollen Popsongs („Einfach zuhören“) bedient er die Erwartungen zur vollsten Zufriedenheit.

Anspieltipps:

  • Erstbesteiger
  • Einfach zuhören
  • Besser, wenn du gehst
  • Getroffen und versenkt
  • Glaube, Liebe, Hoffnung
  • Die Lösung heißt Rock’n’Roll
Neue Kritiken im Genre „Rock/Pop“
Diskutiere über „Lotto King Karl“
comments powered by Disqus