Henry Fiat´s Open Sore - Mondo Blotto - Cover
Große Ansicht

Henry Fiat´s Open Sore Mondo Blotto


  • Label: Alleycat Records/SOULFOOD
  • Laufzeit: 34 Minuten
Artikel teilen:
3/10 Unsere Wertung Legende
5.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Seit elf Jahren treiben die schwedischen Hardcore-Punkrocker „Henry Fiat’s Open Sore“ nun schon ihr Unwesen in der Szene. Wie gewohnt hauen die vier Stockholmer – Sir Henry Fiat (Gesang), Don Wanna (Drums), Frank E. Male (Gitarre, Gesang) und Instead Of A Hug (Bass, Gesang) – auch auf ihrem neuesten Werk „Mondo Blotto“ mit Wonne in offene Wunden (Open Sores) und feuern wie wild mit schnellen Riffs und mittelprächtigen Melodien, die maximal zum besoffenen Mitgrölen taugen, um sich. Mit Mainstream will das gar nicht erst etwas zu tun haben und ist z.B. von den schwedischen, zum Major Universal abgewanderten Kollegen The Hives meilenweit entfernt.

Nein, Kompromisse kennt diese Band nicht. Wo andere mal einen Gang runterschalten würden, legen Henry Fiat’s Open Sore nochmals an Tempo zu und würzen diesen High-Speed-Punk mit bissig-witzigen Songtiteln wie „Faster Phil Spector kill kill“, „Ask me (I know everythign)“, „The knuckledraggin’ neanderthal in me“ oder „Cocaine (improves your tennis)“. Das funktioniert bei 20 Songs in 34 Minuten für genau zehn Minuten, dann hat man die Schnauze voll von den stupide, im immergleichen Tempo runtergedroschenen Songs.

„Mondo Blotto“ ist nur etwas für zurückgebliebene 80er-Jahre-Punks, die ihre Tage zu jener Zeit in Jugendzentren und Kellerlöchern verbrachten, wo irgendwelche Amateurbands abrocken durften, während man sich den Schädel mit elf bis siebzehn Bier vernebelte. Damals, ca. 1982, raunten sich die lederbejackten Igelfrisurträger auf dem Gang zum Klo zu: „This Band kicks Ass!“ – und dann kotzten sie das ganze schöne Bier wieder aus.

Anspieltipps:

  • I rock
  • Cocaine
  • Death to false Mongos
  • Me Tarzan, you Korak
  • From now on I’m gonna think about me

Neue Kritiken im Genre „Punkrock“
6/10

Trouble Maker
  • 2017    
Diskutiere über „Henry Fiat´s Open Sore“
comments powered by Disqus