Extreme - Saudades De Rock - Cover
Große Ansicht

Extreme Saudades De Rock


  • Label: Frontiers Records
  • Laufzeit: 66 Minuten
Artikel teilen:
7.5/10 Unsere Wertung Legende
5/10 Leserwertung Stimme ab!

Extreme beweisen mit „Saudades Of Rock“, dass das Combeback-Album einer einst erfolgreichen Rockband nicht automatisch zu einer Enttäuschung werden muss.

Wenn eine ehemalige Rocklegende nach langer Pause zurückkehrt, ist das oft eine zweischneidige Angelegenheit. So manche Kultband demontierte sich bei einem eher schlecht als recht gelungenen Comeback-Versuch selbst. Als sich Extreme 1995 trennten, war die Funk-Rock-Größe einer der zahlreichen Opfer der Grunge-Welle, die Mitte der 90er Jahre die Rockwelt dominierte. Dass mit „Saudades Of Rock“ nun das erste Album seit über 15 Jahren erscheint, könnte für viele Fans schon beinahe eine kleine Offenbarung sein.

Beinahe überraschend frisch startet der erste Song „Star“ mit einem ungewöhnlichen A Capella Teil. Fast möchte man nicht glauben, eben eine Hardrock-CD in den Player gelegt zu haben, da kommen auch die anderen Instrumente mit ordentlicher Wucht aus den Boxen. Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt lässt sich sagen, dass Extreme auf dem neuen Album weder Massentauglicher, noch vorhersehbar geworden sind. Überraschend sind auch die unerwarteten Country-Anleihen bei „Take Us Alive“. Überhaupt ist „Saudades Of Rock“ ein ungewöhnlich abwechslungsreiches Rock-Album geworden. Von Hardrock-beeinflussten Nummern wie „Confortably Dumb“ über klassische Funk-Rocker der Marke „Slade“ bis hin zu der an Coldplay erinnernde Ballade „Ghost“ reichen die auf dem Langspieler versammelten Songs.

Genug Nahrung für den anspruchvollen Rockfan ist auf dem neuen Extreme-Album also zweifellos vorhanden. Allerdings fällt auf, dass sich ein wirklich heraus stechender Hit nicht unter den satten 14 Songs befindet. Allein „King Of The Ladies“ kommt mit etwas Mainstream-Rock daher, während „Interface“ als einziger Song wie als Radio-Ballade geschrieben scheint. Dazu haben sich aber durchaus auch ein paar Füller eingeschlichen.

Das ist allerdings nur ein kleiner Wehmutstropfen. Immerhin beweisen Extreme mit „Saudades Of Rock“ recht eindrucksvoll, dass das Combeback-Album einer einst erfolgreichen Rockband nicht automatisch zu einer Enttäuschung werden muss. Fans und Freunde anspruchsvoller Rockmusik werden mit dem Ergebnis also zweifellos zufrieden sein.

Anspieltipps:

  • Star
  • King Of The Ladies
  • Interface
Neue Kritiken im Genre „Hardrock“
7.5/10

The Final Countdown: 30th Anniversary Show Live At The Roundhouse
  • 2017    
Diskutiere über „Extreme“
comments powered by Disqus