BugGirL - Rock´n´Roll Hell - Cover
Große Ansicht

BugGirL Rock´n´Roll Hell


  • Label: Middle Class Pig Records
  • Laufzeit: 43 Minuten
Artikel teilen:
4/10 Unsere Wertung Legende
5.5/10 Leserwertung Stimme ab!

Das australische Geschwisterpaar Amber und Clinno reitet zwar nicht auf demselben Ratespielchen wie die White Stripes herum (was sind wir: Bruder/Schwester, Mann/Frau, Cousin/Cousine oder Opa/Oma?), würde kommerziell aber sicher gerne in die Fußstapfen ihrer Kollegen treten. Doch das wird nicht funktionieren. Denn dazu ist ihr harter Rock’n’Roll im Fahrwasser von AC/DC, Rose Tattoo und Motörhead einfach zu eintönig und dröge.

Mit der keifenden Frontfrau und Gitarristin Amber und dem schwer rumpelnden Drummer Clinno teilen sich nur zwei Menschen die Arbeit einer ausgewachsenen Rockband. Das kann funktionieren – muss es aber nicht. Denn wie schon auf ihrem 2004er Debütalbum „Looming Shadows“ lärmt und langweilt das Duo mit einem Paket aus zehn Songs, die sich überall etwas abschauen (Blues-, Stoner- und Hardrock), aber nur selten mitreißend und frisch klingen.

Okay, in einer Biker-Kneipe, bei viel Bier und lecker Schweißgeruch, mag so was durchaus funktionieren, aber objektiv betrachtet braucht kein Mensch eine Band, die immer irgendwie nach einer anderen klingt. Das wirkt billig und ist vollkommen überflüssig.

Anspieltipps:

  • Suck it
  • War & Fire
  • Death on wheels
  • Rock’n’Roll hell

Neue Kritiken im Genre „Hardrock“
7.5/10

The Final Countdown: 30th Anniversary Show Live At The Roundhouse
  • 2017    
Diskutiere über „BugGirL“
comments powered by Disqus