Soziedad Alkoholika - Mala Sangre - Cover
Große Ansicht

Soziedad Alkoholika Mala Sangre


  • Label: Roadrunner/WEA
  • Laufzeit: 48 Minuten
Artikel teilen:
4/10 Unsere Wertung Legende
5.5/10 Leserwertung Stimme ab!

In ihrem Heimatland Spanien sind Soziedad Alkoholika das ganz große Ding im Hardcore. Hierzulande dürfte das allerdings kaum jemanden interessieren, denn der bereits achte Longplayer „Mala sangre“ kann mit altbekannten Strukturen, gleichförmigen Riffs und den genretypischen gesellschaftskritischen Texten nahezu nichts gegen die Vorherrschaft von Agnostic Front, Sick Of It All oder Madball ausrichten. Zwar wurde das „böse Blut“ von Produzent Tue Madsen (Kataklysm, Ektomorf, Cataract, Moonspell) betreut und hat eine enorme Durchschlagskraft, die Eintönigkeit und fehlende Innovation steht dem positivem Eindruck des Albums allerdings leider im Weg.

Meist wird hart gerockt oder die Instrumente knallen im wuchtigen Hardcore-Takt aus den Boxen, während Shouter Juan richtig angepisst gegen die unzähligen Missstände politischer, sozialer und medialer Natur wettert. Gelegentlich wird das Tempo angezogen und dem Midtempo gehörig eingeheizt, allerdings geschieht das immer auf vorhersehbare und kaum beeindruckende Art und Weise, was die Dreiviertelstunde des neuesten Outputs der Alkoholgesellschaft nicht wirklich spannend macht und sie schon keinesfalls aus dem Dunstkreis vieler anderer Veröffentlichungen heraustreten lässt.

Einzig und allein der Exotenbonus kommt ein wenig zum Tragen, denn hier kann „Mala sangre“ eindeutig punkten. So ähnlich giftig und bissig die Darbietung von Shouter Juan im Vergleich zu diversen Genregrößen auch ist, auf Spanisch klingt das alles noch um einen Deut wütender und aggressiver. Gemeinsam mit der Produktion von Madsen ergibt das ein knapp unterdurchschnittliches Album, dem es an vielen Ecken und Enden an Eigenständigkeit fehlt. Wer also mal über den in englisch gehaltenen Tellerrand hinausblicken will, dürfte bei Soziedad Alkoholika und „Mala sangre“ genau richtig sein. Für innovative Lichtblicke sind jedoch definitiv andere zuständig.

Anspieltipps:

  • Dios Vs. Ala
  • Vivir Para Ti
  • Solicitud De Condena

Neue Kritiken im Genre „Hardcore Metal“
6/10

Heaven´s Too Good For Us
  • 2016    
Diskutiere über „Soziedad Alkoholika“
comments powered by Disqus