Mos Def - Audio 3 - Cover
Große Ansicht

Mos Def Audio 3


  • Label: CMP/Groove Attack
  • Laufzeit: 65 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5/10 Leserwertung Stimme ab!

Ein nettes kleines Gimmick via Groove Attack schneit ins Haus, bevor Mr. Mos Definite im Februar Soloalbum Nummer 5 endlich in Deutschland erscheinen lässt. „Audio 3“ ist ein Mixtape, ein Official Bootleg, bearbeitet von DJ Ideal im Stile eines „Greatest Hits“-Album, aber im Schnelldurchlauf. Viele der Tracks, die die 4-Minuten-Marke im Original überschreiten, werden ausgefaded, gekürzt und DJ-Set-like per Scratches nahtlos zum nächsten Track überführt.

Mehr Fremdarbeit findet sich daran zum Glück nicht. Denn der Rundumschlag durch Dante Terrell Smith’s Soloschaffen bringt ganz gut Laune. Die Auswahl ist anständig getroffen. „Boogie Man“, „Ms. Fat Booty“, „Mathematics“, „Brooklyn“ sind alle dabei, ein Live-Track mit Elicia Keys und Common („Close Edge“) und sogar unbekanntes Material in Form von Bonus Tracks haben auch noch Platz gefunden.

Ein nettes Mixtape zum kennen lernen, für all die Jungspunde da draußen, denen Mos Def nichts sagt und dem ewig dummen Proletengerappe aus deutschen Möchtegernghettos entsagen wollen. Dieser Mann hat vernünftige Dinge zu erzählen und ist dabei kein Besserwisser oder Finster-Drein-Blicker und hat guten alten Flow, der daran erinnert, dass HipHop gewinnbringende Popmusik sein kann.

Anspieltipps:

  • Mathematics
  • Love, Sex & Money
  • Ms. Fat Booty

Neue Kritiken im Genre „HipHop/Rap“
7/10

Gebäck In The Days: Live In Hamburg
  • 2017    
Diskutiere über „Mos Def“
comments powered by Disqus