The Zimmers - Lust For Life - Cover
Große Ansicht

The Zimmers Lust For Life


  • Label: Shameless Records
  • Laufzeit: 49 Minuten
Artikel teilen:
3/10 Unsere Wertung Legende
4.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Es gibt Alben, da ist die Musik bloße Nebensache. Manchmal dümpeln da 14 Interpretationen und Coverversionen von bekannten, bis sehr bekannten Songs eine knappe Stunde vor sich hin und man hört die Musik beim Bügeln, beim Frühstück oder einer Mahlzeit, die gerade Fahrstuhlmusik zulässt. Das Brimborium um die Interpreten macht die Langeweile und Einfallslosigkeit wieder wett!

Wenn ein paar englische Gentlemen (und natürlich Ladys), die das reife Alter von 69-100 ihr Eigen nennen, ist das schon Sensation genug für viele. Da wird bei schiefen Tönen geschmunzelt und anerkannt, dass die alte Garde doch noch recht fit ist. Letzten Endes ist man aber ein Werbeprodukt. So löblich die Grundidee ist, verkommt so etwas in der heutigen Gesellschaft automatisch dazu. Alterstechnisch gesehen sind The Zimmers das Ü-60 Tokio Hotel Britanniens.

Lieder wie „We Will Rock You“, „Firestarter“ und „My Generation“ so wie der komplette Rest sind alles Kultsongs und passen alle mit zwinkerndem Auge auf das Alter der Zimmers-Mitglieder. Tatsache ist, dass die Musik nur mäßig gut umgesetzt wurde (jeder stößt an seine Grenzen) und das ganze als Zeichen für die alte Generation gesehen werden soll und wird. Keine Frage. Respekt an dieser Stelle und doch macht das dieses Album nicht kaufenswerter. Es ist eine hübsche Anekdote und an der dazugehörigen Dokumentation werden viele ihren Spaß haben, denn diese Leute sind wirklich warmer Tee fürs Herz. So viel Lebensfreude legen manche Teeniestars in Interviews und Dokus nicht an den Tag.

Die Öffentlichkeit hat gelauscht und gestaunt und ist und war und wird gerührt. Nicht von der Musik dieser Leute, sondern von der Tatsache, dass sie sich aufgerappelt haben, um zu zeigen, „da geht noch was!“ Das ist zwar manchmal an der Grenze zum Peinlichen, der Mut der Musiker macht das aber schnell wett und das Lächeln auf dem Gesicht des Hörers ist ein gutmütiges, keinesfalls ein hämisches oder mitleidiges.

Anspieltipps:

  • Firestarter
  • Lust For Life
  • My Way

Neue Kritiken im Genre „Rock“
Diskutiere über „The Zimmers“
comments powered by Disqus