Boyzone - Back Again... No Matter What: The Greatest Hits - Cover
Große Ansicht

Boyzone Back Again... No Matter What: The Greatest Hits


  • Label: Polydor/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 64 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
4.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Take That, Backstreet Boys und New Kids On The Block läuteten unlängst eine Reunionwelle ein und trauten sich, neue Songs zu veröffentlichen. Die irische Boyband Boyzone möchte nun, wie schon in den 90er Jahren, auch auf der Welle mitsurfen. Jedes Land brauchte damals auf einmal eine Boyband und mit Leadsänger Ronan Keating war ein charismatischer Anführer gefunden, der auch nach der Trennung von Boyzone als einziger eine beachtliche Solokarriere aufzuweisen hat.

Leider schafften es Boyzone aber im Gegensatz zu den erwähnten Bands nicht, ein völlig neues Album einzuspielen, sondern garnierten nun ihre bereits erschienenen Greatest Hits mit nur drei neuen Songs. „Love you anyway“ heißt die neue Single der Männer von der grünen Insel. Außerdem schufen Boyzone „Can't stop thinking about you“ und „Better“ extra für diesen langsamen Einstieg zurück in die Musikwelt, der auch noch eine Tournee nach sich zieht, die auf DVD festgehalten wurde. Dabei fällt im Booklet auf, dass Boyzone bzw. Ronan Keating nur an „Love you anyway“ beteiligt waren, denn die beiden anderen Songs schrieben fremde Songwriter für sie. Diese Tatsache begleitete die Karriere der Iren, denn sie sangen zwar ihre größten Erfolge selbst, aber komponierten sie eben meist nicht.

Wie klingen Boyzone also acht Jahre nach ihrer Trennung? Die Ballade „Better“ versucht sich als Herzensbrecher und schwelgt in sanften Tönen, so dass ein guter Radio- und Herbstsong entstand. „Love you anyway“ ist ein flotter Uptempotrack, der sehr schwungvoll und viel versprechend die Chartlisten attackiert. Dafür stolpert „Can't stop thinking about you“ in die Modernitätsfalle, denn die sehr ungewohnten Elektronikbeats ergeben leider keinen guten Song, sondern verursachen eher Ohrenschmerzen. Die Hits der alten Zeit garantieren dafür sehr eingängige Popmusik, die von harmonischem Gesang und einfachen Melodien getragen werden, die keinem wehtun und trotzdem im Ohr bleiben.

Bei der Coverversion von Tracy Chapmans „Baby can I hold you“ haben die Männer von Boyzone den Geist der Komposition sanft eingefangen und ein gefühlvolle Interpretation geschaffen. Die Live-Version von Keatings größtem Singlehit „Life is a rollercoaster“ überzeugt ebenfalls mit flotten Tempo und der wieder einmal guten gesanglichen Ausdruckskraft des Frontmannes, die Herren Gately, Lynch, Graham und Duffy unterstützen ihn gerne und bekräftigen dabei ihre vorhandenen Live-Qualitäten. Sicherlich gibt es heutzutage musikalisch wichtigere Bands wie Boyzone, doch die Fähigkeit hauptsächlich wirklich schöne Balladen singen zu können, ist ihnen nicht abzusprechen.

Anspieltipps:

  • Love you anyway
  • Baby Can I Hold You
  • Father and Son
  • Life Is a Rollercoaster

Neue Kritiken im Genre „Pop“
8/10

Sweet Sweet Silent
  • 2017    
Diskutiere über „Boyzone“
comments powered by Disqus