Jess Glynne Rekordverdächtige Newcomerin

  • 24.08.2015
Artikel teilen:
Jess Glynne - News
Klicken für Großansicht

Schaut euch den Clip zum Song „Don't Be So Hard” an

Im heimischen England ist der Name Jess Glynne schon seit einem Jahr in aller Munde. Dabei ist ihr Debütalbum „I Cry When I Laugh” erst am vergangenen Wochenende in Großbritannien erschienen. In Deutschland folgt es am 16. Oktober 2015. Der Grund für die Euphorie sind die bisherigen Single-Tracks „Rather Be” (mit Clean Bandit), gefolgt von „My Love” (mit Route 94), „Not Letting Go” (mit Tinie Tempah) „Hold My Hand” und aktuell „Don't Be So Hard”, die allesamt bis auf Platz eins der UK-Charts kamen. Dies gelang vorher erst einmal.

Damals war Cheryl Cole die Glückliche. Jess Glynnes Songs handeln von einem unbeschwerten Mädchen, dem irgendwann das Herz gebrochen wurde und das trotzdem seinen Weg gefunden hat. Wir sind gespannt, ob das in Deutschland genauso gut funktioniert wie in England und bieten euch als Vorgeschmack den offiziellen Videoclip zum Song „Don't Be So Hard” an.

comments powered by Disqus
Weitere Nachrichten