Sebastian Block Protestiert gegen Fremdenfeindlichkeit

  • 20.11.2015
Artikel teilen:
Sebastian Block - News
Klicken für Großansicht

Seht und hört euch „Wenn du niemand mehr bist“ an

Der Berliner Songwriter Sebastian Block hat mit „Der Mond ist schuld“ seit zwei Wochen sein zweites Soloalbum auf dem Markt. Darauf zu finden ist mit „Wenn du niemand mehr bist“ u.a. ein Lied, das Sebastian Block im vergangenen Jahr schrieb, als Fremdenfeindlichkeit in Deutschland erneut einen traurigen Höhepunkt erreichte. Der Song ist anno 2015 aktueller denn je. Dazu Sebastian Block: „Ich konnte und kann mir bis jetzt nicht vorstellen, dass man als fühlendes, intelligentes Wesen, keinerlei Empathie für die Situation der Flüchtenden empfindet. Deshalb musste ich dieses Lied schreiben!“

Sebastian Block spricht in seinem Song die Ängste und Sorgen an, die uns alle miteinander verbinden: „Wo willst du hin wenn dich keiner vermisst, wenn da wo du herkommst kein Platz für dich ist, wer kannst du sein wenn du niemand mehr bist?“ Diesen klassischen Protestsong gibt es nun als offiziellen Videoclip. Schaut euch „Wenn du niemand mehr bist“ in der Akustik-Version HIER an.

comments powered by Disqus
Weitere Nachrichten