Eliot Sumner Stings Tochter mit Album Nummer zwei

  • 06.01.2016
Artikel teilen:
Eliot Sumner - News
Klicken für Großansicht

Lest hier die Infos zu „Information“

Eliot Sumner, die Tochter von Pop-Legende Sting, veröffentlichte Anfang 2011 unter dem Künstlernamen I Blame Coco ihr erstes Album „The Constant“. Danach nahm sie sich eine mehrjährige Auszeit, um intensiv über sich und ihren Sound nachzudenken. Als Eliot Sumner im letzten Jahr aus ihrem „Winterschlaf“ zurückkehrte, stand fest, dass sie ihre Musik nicht länger unter ihrem einstigen Pseudonym I Blame Coco, sondern unter ihrem tatsächlichen Namen veröffentlichen würde. Das Ergebnis ist das Album „Information“, das am 22. Januar 2016 erscheinen wird. Darauf findet sich ein Sound, in dem genügend Raum bleibt für Abschweifungen und Experimente blebt, der aber trotzdem vertraut wirkt. Eingespielt wurden die Stücke von der neuen Band, bestehend aus dem Gitarristen Nick Benton, Jan Blumentrath (Synthesizer) sowie Adam Gammage (Schlagzeug), mit denen Eliot die Songs auch gemeinsam arrangiert hat. Sämtliche Songs wurden von Duncan Mills produziert, bekannt für seine Arbeit mit The Vaccines, Spector und Crocodiles.

Als erste Single wurde der Titelsong „Information“, ein episches Sechs-Minuten-Stück, bereits im Sommer 2014 ausgekoppelt. Im Verlauf des Sommers 2015 erschienen dann Monat für Monat noch vier weitere Songs vom kommenden Album. Parallel zur Veröffentlichung dieser Vorab-Songs drehte die Band ein vierteiliges Performance-Video, für das die Licht-Design-Vordenker Flat-E verantwortlich war. Insgesamt sei die Arbeit am neuen Album alles andere als ein Spaziergang gewesen, berichtet Eliot Sumner. Es sei ein langer Weg gewesen, auf dem sie sich nur von ihren Gefühlen habe leiten lassen. Wie das dann in Gänze klingt, erfahren wir ab dem 22. Januar 2016.

comments powered by Disqus
Weitere Nachrichten