Jeanne Added Die Newcomerin im Check

  • 25.01.2016
Artikel teilen:
Jeanne Added - News
Klicken für Großansicht

Schaut euch hier den Clip zu „Look At Them“ an

Die junge Französin Jeanne Added wird am 19. Februar 2016 ihr Debütalbum auf den Markt bringen. Das Cover wird von dem ziemlich offensiven Titel „Be Sensational” geziert. Auf dem Album begegnet der Hörer einer Art von elaboriertem Pop, der irgendwie zwischen den Dekaden herum wandelt und sich in ihnen die stets schönsten Blüten pflückt, ohne sie deshalb gleich zu einem kompatibel hübschen Sträußchen zu binden. Einigermaßen erstaunlich für Kenner der europäischen Pop-Szene bleibt bis zum letzten Ton, dass dieses Werk ausgerechnet in Frankreich entstanden ist. Wer sich dabei an die wolkenverhangenen Wave-Sounds einer Anne Clarke ohne deren zwanghaft depressive Lyrik erinnert fühlt, darf sich wundern, dass Jeanne Added ihre musikalische Laufbahn zunächst mit dem Studium klassischen Gesangs und Cellos in ihrer Geburtsstadt Reims begann, um danach in Paris als erste Sängerin überhaupt im Jazzfach zugelassen zu werden.

Das Team, mit dem sich die 35-Jährige bei der Produktion ihres Debüt-Albums umgab, ist ein überschaubares. Sie selbst singt, spielt Bass und Keyboards, Dan Levy spielt ebenfalls Keyboards und ist außerdem für Drums und Programming zuständig, Marielle Chatain ist seltener Gast an Mikro, wiederum Keyboards und Percussions. Damit geht „Be Sensational” in der Sparte Electro-Pop ins Rennen, ist aber weit mehr und klingt dabei nach allem Anderen als Synthie-Pop. Eher schon nach Singer/Songwriter 2.0, nach einer Vision dessen, was im digitalen Zeitalter mit dessen Mitteln noch berühren könnte und auch wirklich kann. Vorab kann man sich davon mit dem Videoclip zum Song „Look At Them“ überzeugen lassen. Diesen könnt ihr euch HIER anschauen. Und dies sind die deutschen Tourdaten von Jeanne Added im Überblick:

22.03.16 Frankfurt - Brotfabrik
23.03.16 Köln - Yuca
24.03.16 Hamburg - Häkken
26.03.16 Berlin - Privatclub

comments powered by Disqus
Weitere Nachrichten