Gudrun Mittermeier Trost der Intimität

  • 03.03.2016
Artikel teilen:
Gudrun Mittermeier - News
Klicken für Großansicht

Ein rauschhafter Album-Vorbote liegt vor

Nach drei Longplayern unter dem Pseudonym Somersault, veröffentlicht Gudrun Mittermeier am 22. April 2016 ihr erstes Album unter ihrem bürgerlichen Namen. Zusammen mit dem Produzenten-Team Udo Rinklin und Frank Pilsl (Philipp Poisel, Die Happy, Max Herre, Tonbandgerät) hat sie die 12 Songs des „Mitternach“-Albums eingespielt und sich dabei auf die Reise in ein klangliches Abenteuer begeben. Nach nur sechs Wochen war das ganze Album getextet und aufgenommen – und zwar in bayrischem Dialekt!

Gudrun Mittermeiers Originaltöne bringen den ohnehin schon dunklen Liedern etwas Rauschhaftes, Unheilvolles bei. So zu hören bei der ersten Singleauskopplung „Schwarz“, in der sie die frühen Coldplay mit der Musik von Soap & Skin und Daughter verbindet. Das Lied ist ein Sog – und eine Art musikalischer Heimatfilm 2.0, der die morbide Bergkulisse mit dem Inneren der Künstlerin vertauscht. Den Videoclip dazu könnt ihr euch HIER anschauen.

comments powered by Disqus
Weitere Nachrichten