Conor Oberst Von der Muse geküsst

  • 09.08.2016
Artikel teilen:
Conor Oberst - News
Klicken für Großansicht

„Ruminations“ erscheit am 14. Oktober

Der amerikanische Sänger und Songwriter Conor Oberst verbrachte den vergangenen Winter freiwillig in Omaha, Nebraska, um einmal komplett auszuspannen und die Gedanken schweifen zu lassen. Doch dann küsste ihn die Muse und auf einmal hatte er genügend Songs für ein neues Album.

Dieses hört auf den Titel „Ruminations“, soll am 14. Oktober 2016 auf den Markt kommen und ist natürlich ein Werk für verkopfte Weltendenker. Selbstredend schwankt Conor Oberst zwischen altbekannter Bright-Eyes-Manie und der Klangfarbe seiner Solostücke und doch ist „Ruminations“ ganz anders.

Conor Oberst verzichtet auf das große Drumherum, setzt sich mit seiner Mundharmonika ans Piano oder die Gitarre und singt. Keine Streicher, keine Band, keine Background-Vocals. Dazu passend hat sich Conor Oberst entschlossen, keine Single zu veröffentlichen. Oh Mann! So ein gemeines Genie aber auch…

Dies ist die Tracklist von „Ruminations“:

1. Tachycardia
2. Barbary Coast (later)
3. Gossamer Thin
4. Counting Sheep
5. Mamah Borthwick (A Sketch)
6. The Rain Follows the Plow
7. A Little Uncanny
8. Next of Kin
9. You All Loved Him Once
10. Till St. Dymphna Kicks Us Out

comments powered by Disqus
Weitere Nachrichten