Achim Reichel Ist die Welt jetzt bereit?

  • 16.10.2017
Artikel teilen:
Achim Reichel - News
Klicken für Großansicht

„The Art Of German Psychedelic 1970-74“ als Box-Set

Achim Reichel begann seine Solokarriere Anfang der 70er Jahre unter dem Pseudonym A.R.& Machines und veröffentlichte fünf Studio- und ein Live-Album. Der Sound war irgendwo zwischen Krautrock, Electronica und Psychedelic-Rock angesiedelt, wobei das Klangbild mehr oder weniger aus einem Zufall heraus entstanden ist: Als Achim Reichel mit einer Akai X330D Bandmaschine herumspielte, entdeckte er, dass er Sound-Landschaften aus Gitarrenechos bauen konnte. Achim Reichel verbrachte Stunden in seinem Zimmer und züchtete sein Gitarren-Orchester heran. In ihrem Proberaum im Zippelhaus, gegenüber der Speicherstadt in Hamburg, zeigte er seine Kreation schlussendlich seinen Musikerfreunden. Anstelle der anfänglichen Ehrfurcht trat Inspiration, jeder der Musiker sprang ins selbe Boot, schnappte sich ein Instrument und im grünen Nebel wurde das Projekt A.R.& Machines geboren.

Am 27. Oktober 2017 öffnet Achim Reichel sein Archiv und fördert fast fünf Stunden unveröffentlichtem Material hervor. Mit dem Box-Set „The Art Of German Psychedelic 1970-74“ veröffentlicht der gebürtige Schleswig-Holsteiner sämtliche Studioalben von A.R.& Machines plus zwei Live- und drei Bonus-CDs mit Musik, für die das Publikum in den 70er Jahren noch nicht bereit war. Doch fast 50 Jahre nachdem die A.R.& Machines-Aufnahmen aus den Regalen genommen worden waren, hat die Welt nun jedoch endlich die entscheidenden Meter gutgemacht.

Als Vorgeschmack auf die „The Art Of German Psychedelic 1970-74“-Box, die um ein 96-seitiges Hardcoverbuch namens „Die Autobiografie - Die A.R. & Machines Story“ ergänzt wurde, haben wir ein bisschen Anschauungsmaterial in Form eines EPK sowie Aufnahmen von den REHEARSALS für euch. Wir wünschen viel Spaß damit.

comments powered by Disqus
Weitere Nachrichten