Cult Of Luna Eviga Riket

  • 24.09.2010
Artikel teilen:
Cult Of Luna - Eviga Riket - News
Klicken für Großansicht

Eine edle Kombination aus Buch und Hörbuch-CD.

Cult Of Luna ist eine Ausnahmeerscheinung, eine Band, die seit „Salvation“ ein großartiges Album nach dem anderen veröffentlicht. Logischerweise horcht man auf, wenn plötzlich die Geschichte hinter ihrem letzten Werk „Eternal Kingdom“ in Form eines Buchs mit Hörbuch vertieft werden soll. Was bringt diese Musiker dazu den musikalischen Tellerrand zu verlassen? Eine Geschichte, die in einem Film niemanden zur Verwunderung brächte, sich aber wahrhaftig in Schweden, in der Umgebung von Umea, vor dem zweiten Weltkrieg abgespielt hat.

Ein Mord ist der zentrale Drehpunkt für diese Geschichte, dessen wahren Verlauf keiner kennt. Der Mord an Elisabet Nilsson, der in einer kühlen Herbstnacht geschah. Der Verdächtige Nummer eins ist immer der Ehemann und dieser wurde auch für den Mord verurteilt. Holger Nilsson hat immer seine Unschuld beteuert und eine ganz andere Sicht der Dinge von jener Nacht offenbart, eine Version, die ihn in die psychiatrische Abteilung des Umedalen's Krankenhaus brachte. Dort hielt er in einem Tagebuch die Geschehnisse jener Nacht aus seiner Perspektive fest. Eine Geschichte über das ewige Königreich, „Eviga Riket“, welches durch einen Krieg zwischen zwei Fronten gespalten wird und in den Nilsson hineingezogen wurde.

Das Notizbuch von Holger Nilsson ist der Ausgangspunkt der Geschichte. Die Jungs von Cult Of Luna haben es in dem ehemaligen Krankenhaus von Umedalen gefunden, das heute ein Kulturzentrum ist und in dem Cult Of Luna über Jahre ein Proberaum haben. In einem lange vergessenen Karton eines Lagerraum lag es viele Jahre und wartete auf seine Entdeckung, Nilssons Tagebuch. Zunächst Vorlage für ihr Album „Eternal Kingdom“ hat es die Schweden zu weiteren Nachforschungen angetrieben und inspiriert ihre eigene Interpretation zu verfassen.

Es ist faszinierend, wie es Teglund und Persson geschafft haben die Bruchstücke aus dem Tagebuch zu einer düsteren Erzählung zusammen zu fügen und ihr eine unglaubliche Dramaturgie zu verpassen, die den Geisteszustand von Nilsson und seine Transformation so gekonnt darstellt. Sie bringt ein wenig Licht ins Dunkel, erläutert einige Titel des „Eternal Kingdom“ Albums, aber lässt uns am Ende doch ratlos zurück. Es ist eine kurze Geschichte, die verlangt mehrmals gelesen beziehungsweise gehört zu werden, um einige verwirrende Passagen besser zu verstehen. Es ist kein Kriminalroman, den man als einmaliges Lesevergnügen abstempeln kann. Es ist die Geschichte eines Geistesgestörten und dem entsprechend liest sie sich auch.

Das Buch ist zweiseitig aufgebaut, je nachdem wie herum es gehalten wird, kann die englische oder die schwedische Version der Geschichte gelesen werden. Im Zentrum befindet sich eine DVD mit entsprechendem Hörbuch von beiden Versionen. Des schwedischen nicht mächtig, kann ich lediglich behaupten, dass Frau Anna Guthrie, schottische Schauspielerin, die englische Version mit großer Hingabe vorliest. Dazu sieht man die in Graustufen gehaltenen Zeichnungen von Joris Vanrouke, die auch im Buch abgedruckt sind. Angekündigt wird das ganze als neues Meisterwerk mit neu komponierter Musik. Mit Musik hat es leider sehr wenig bis gar nichts zu tun. Das soll nur ein Hinweis sein damit keine falschen Erwartungen entstehen. Cult Of Luna haben lediglich einen Soundtrack erstellt, der auch nur an einigen wenigen Stellen meist vorsichtig und sanft zum Vorschein tritt. Einzig am Ende hört man sie in ihrer ursprünglichen Form. Die Geschichte selbst ist spannend genug. Übrigens ist die erste Auflage von 1.000 Stück ist so gut wie weg, aber die zweite steht schon in den Startlöchern.

für CDstarts.de

comments powered by Disqus
Weitere Artikel