Morten Odgaard (Fairytale Abuse)

  • 21.10.2008
Artikel teilen:
Morten Odgaard (Fairytale Abuse) - News
Klicken für Großansicht

5 Fragen, 5 Antworten: Morten Odgaard von Fairytale Abuse im Kurzinterview.

Kurz und knackig: Lediglich fünf Fragen mussten wir an Gitarrist Morten Odgaard stellen, um herauszufinden, dass sich seine Band Fairytale Abuse im Moment genau in die Richtung bewegt und sich dazu auch noch das Besetzungskarussell aufgehört hat zu drehen! Aber lest selbst:

Ihr hattet in den letzten zwei Jahren einige Besetzungswechsel. Wie ist die Atmosphäre jetzt?

Im Moment ist alles super. Wir passen sehr gut zusammen und fühlen uns alle wohl in der Band. Wir können es kaum erwarten endlich wieder live zu spielen, denn im Moment läuft alles so toll. Außerdem kriegen wir viel positive Kritik und auch die Fanschaar vergrößert sich stetig.

Auch während und nach der Aufnahme des aktuellen Albums „Perversions of Angel VI“ gab es noch zwei Besetzungswechsel. Das klingt nach einer ganz und gar harten Produktion!?

Auch wenn es dadurch vielleicht so aussieht, wie als ob wir viele Probleme während der Aufnahme hatten ist das nicht der Fall gewesen. John hat die Band verlassen, weil er für einige Zeit ins Ausland gehen wollte und Troels wollte sich mehr der Progressive Metal Richtung zuwenden. Wir hatten nie irgendwelchen Streit oder irgendwelche Probleme, sondern die beiden wollten einfach gern etwas anderes machen. Wir respektieren das in der Band und sind nach wie vor gute Freunde.

Warum hat nach der Fertigstellung des Albums zehn Monate gedauert, bis die CD schlussendlich veröffentlicht wurde?

Wir waren mit drei verschiedenen Labels in Verhandlung und wollten uns mit Bedacht das Richtige aussuchen. Als wir uns dann für Massacre Records entschieden, dauerte es auch noch einige Zeit, bis der ganze Papierkram erledigt war – zurücksenden, weiterleiten und so weiter…

Was für Ziele verfolgt ihr in nächster Zeit mit der Band?

Wir versuchen im Moment viele Konzerte, hauptsächlich in Dänemark, an Land zu ziehen. Aber hoffentlich auch in Deutschland und dem Rest Europas!

Wann können wir uns in Deutschland auf euch freuen?

Leider kann ich da im Moment keine konkreten Termine nennen, aber wir sind begierig darauf, endlich auch in Deutschland zu spielen.

Vielen Dank für deine Zeit!

Danke!

Das Interview führte Tobias Winkler

comments powered by Disqus
Weitere Artikel