Malky Interviews

  • 05.11.2016
Kurzinterview mitMalky
Artikel teilen:
Malky - News
Klicken für Großansicht

Daniel Stoyanov und Michael Vajner im Gespräch.

CDstarts: Welcher Film oder welches Buch hat euch im Leben am meisten inspiriert und wie lautet die Geschichte dahinter?

Malky: „Armacord“ von Fellini. Ich habe die Titelmusik von Nono Rotta gehört und wollte den Film sehen!

CDstarts: Auf welchem Album eines anderen Künstlers hättet ihr gerne mitgespielt?

Malky: In Udo Lindenbergs Panikorchester mal bei einer Nummer dabeigewesen zu sein, wäre schön.

CDstarts: Ist einer eurer Songs beim Publikum schon mal völlig anders angekommen, als ihr es erwartet habt? Welcher war es und was hat das mit euch gemacht?

Malky: Das passiert immer wieder. Man will’s ja nicht zugeben, aber wenn´s dem Publikum gefällt, gefällt es einem selbst noch mehr und umgekehrt auch. Wichtig ist, dass man das am eigenen Malky-Publikum misst.

CDstarts: Gab es schon mal einen Moment, in dem ihr die Musik am liebsten hingeworfen hättet? Wann war das und was hat euch motiviert, es doch nicht zu tun?

Malky: Selbst im längsten Winter, ohne Konzerte und ohne Erfolg, würden wir es niemals hinwerfen, weil uns das in solch einem Moment nur einzig und allein Wärme spendet - auch wenn man es nur für sich und eine einsame Kirchenmaus spielt.

CDstarts: Was war der übelste Job den ihr gemacht habt, um über die Runden zu kommen?

Malky: Eine Top 40 Coverband natürlich.

CDstarts: Für welchen Spleen werft ihr privat am meisten Geld aus dem Fenster?

Malky: Vintage Armbanduhren.

CDstarts: Mit welcher bekannten Persönlichkeit würdet ihr gerne mal im Riesenrad stecken bleiben wollen und warum?

Malky: Mit dem Erfinder des Riesenrades: George Washington Gale Ferris.

CDstarts: Welche Platte würdet ihr unbedingt als Pflichtkauf empfehlen und was ist das Besondere an ihr?

Malky: ----

CDstarts: Welche Wünsche oder Ziele verbindet ihr mit eurem aktuellen Album?

Malky: Ein schönes ausverkauftes Konzert in der Volksbühne Berlin am 12.02.2017.

CDstarts: Gab es bei den Aufnahmen des „Where Is Piemont“-Albums Missgeschicke, kleine Wunder oder große Tragödien?

Malky: Das ganze Album besteht aus den genannten Situationen - ist alles da!

CDstarts: Wie lautet die Geschichte hinter dem „Where Is Piemont“-Plattencover?

Malky: Unser wunderbarer Freund und Filmemacher Max Parovski hat das geschossen, auf Bali. Es ist eine Gruppe Kinder und ein Erwachsener, die bei Abendsonne im Meer baden und spielen. Alles an diesem Bild ist friedlich und pur. Es ist eines der schönsten Fotos, die ich je sehen durfte.

CDstarts: Auf welchen Song des „Where Is Piemont“-Albums seid ihr besonders stolz und warum?

Malky: „The Only One“ / „Theodore“ / „When You Talk To Me“ / „Lampedusa“ / „Play“ / „Painlover“.

Bearbeitet von für CDstarts.de

comments powered by Disqus
Weitere Artikel