Ramon Roselly Interviews

  • 21.05.2020
Kurzinterview mitRamon Roselly
Artikel teilen:
Ramon Roselly - News
Klicken für Großansicht

Der Gewinner der 17. Staffel der Castingshow Deutschland sucht den Superstar.

CDstarts.de: Wer war in deiner Kindheit dein Vorbild/Idol und warum?

Ramon Roselly: Mein Vorbild schon immer, ist mein Papa. Er ist mein bester Freund. Alles was ich kann, habe ich von ihm gelernt.

CDstarts.de: Wie und wo kommen dir Ideen für neue Songs in den Sinn?

Ramon Roselly: Ich habe ja noch nie professionell Musik gemacht und Songs geschrieben. Lassen wir uns mal überraschen!

CDstarts.de: Sicherlich gibt es Musiker, die dich beeinflusst haben. Wir wollen natürlich wissen wer und warum?

Ramon Roselly: Ich höre sehr gern Musik, seit ich klein bin. Wenn ich danach gehen müsste, würde ich sagen Tom Jones, Juglio Iglesias, Willie Nelson, Engelbert Humperdinck, Bernhard Brink und Howard Carpendale.

CDstarts.de: Du hast die freie Auswahl: Mit welchem Musiker oder Produzenten würdest du gerne ein Album aufnehmen? Begründe deine Wahl.

Ramon Roselly: Schwierige Frage - ich glaube, mit jedem Künstler wäre es toll für mich etwas gemeinsam zu machen. Die Wahl ist da nicht einfach.

CDstarts.de: CD, Vinyl, Tape oder digital – wie organisierst du deine (Sammel-)Leidenschaft für Musik?

Ramon Roselly: Ich habe keine Sammelleidenschaft. Das meiste höre ich über das Handy. Ein paar CDs habe ich von Engelbert und Tom Jones.

CDstarts.de: Welches („fremde“) Album aus deiner Sammlung würdest du unseren Lesern empfehlen und warum?

Ramon Roselly: Direkt in den Sinn kommt mir hier das Album von Engelbert Humperdinck. Ich weiß gerade gar nicht wie es genau heißt. Die Best Of ist das glaube ich.

CDstarts.de: Mal was ganz anderes: Beschreibe unseren Lesern, wie dein perfekter Urlaub aussieht. Hast du Tipps und Empfehlungen?

Ramon Roselly: Auch im Urlaub mache ich sehr viel Sport. Wenn ich mal in Spanien oder Kroatien bin, achte ich auch besonders auf gute Ernährung – dort sind die Früchte so extrem lecker!

CDstarts.de: Welcher Song deines „Herzenssache“-Albums war in der Entstehung bzw. bei den Aufnahmen der härteste Brocken und warum?

Ramon Roselly: Wir hatten ja nicht sehr viel Zeit, um das Album aufzunehmen und ich konnte mir darunter nicht viel vorstellen, weil ich ja noch nie Musik aufgenommen habe. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, weil die Titel, die Dieter (Produzent Dieter Bohlen – die Red.) für mich geschrieben hat, genau meine Musik sind. Das ist nicht dieser Schlager, wie er sonst überall aktuell läuft, sondern es ist auch ein bisschen Soul mit drin. Ein bisschen was anderes. Deswegen hat es einwandfrei geklappt!

CDstarts.de: Welche Rolle spielen für dich die Texte des „Herzenssache“-Albums? Willst du „echte“ Inhalte vermitteln oder sollen die Worte nur gut zur Musik passen?

Ramon Roselly: Ich kannte keine Melodie, keinen Text, als ich das Album aufgenommen habe, daher musste ich mich selbst auch etwas rantasten. Mir hat aber jeder Text sofort gefallen, weil zu jedem Text jeder seine eigene Geschichte hat. Deswegen macht es mich so unglaublich stolz, dass es mir so gut gefällt und wie ich mitbekomme, den Leuten da draußen auch gut gefällt und das ist sehr sehr schön.

CDstarts.de: Warst du bei den Aufnahmen ein penibler Kontroll-Freak, der solange alles wiederholt, bis es perfekt ist oder hast du einfach spontan den Moment einfangen wollen?

Ramon Roselly: Klar, wenn etwas nicht so gut ist, wiederholt man es. Aber es hat einfach Spaß gemacht.

CDstarts.de: Feuer frei! Was müssen unsere Leser unbedingt noch über dein neues Album wissen?

Ramon Roselly: Es ist für jeden etwas dabei. Für jung, alt, mittel-alt, ganz alt, ganz jung: Ich glaube, jeder kann mit jedem Song etwas verbinden. Es ist etwas ganz anderes. Wer es noch nicht hat, hört einfach mal rein. Ich freue mich auch über jedes Feedback.

CDstarts.de: Zum Schluss möchten wir noch wissen, was du als deinen bisherigen Karrierehöhepunkt bezeichnen würdest und warum?

Ramon Roselly: Der Karrierehöhepunkt ist ganz klar DSDS, weil ich ja vorher noch nichts gemacht hab. Ich bin gespannt, was noch auf mich zukommt – lassen wir uns überraschen.

Bearbeitet von für CDstarts.de
Photo-Credit: Mischa Lorenz

comments powered by Disqus
Weitere Artikel