Wise Guys „Totalnacht“ - Live: Mühlheim, 28.06.2008, Stadthalle

  • 05.09.2008
Artikel teilen:
Wise Guys „Totalnacht“ - Live: Mühlheim, 28.06.2008, Stadthalle - News
Klicken für Großansicht

Der Verfasser dieser Zeilen kennt keine Band, die sich so „kaputt singt“.

Die Wise Guys (engl. Besserwisser/Klugscheißer) sind eine Musikgruppe, die Anfang der 90er Jahre in Köln aus einer Schulband hervorging und ausschließlich Vokalmusik macht. Ihre von Pop-Einflüssen geprägten Lieder singen die Wise Guys ohne Instrumentalbegleitung. Sie sind zurzeit die erfolgreichste deutschsprachige A-cappella-Gruppe.

Zum üblichen Konzertprogramm kommen mittlerweile jedes Jahr verschiedene Großveranstaltungen hinzu. Dazu zählen sowohl Open-Air-Auftritte als auch besonders umfangreiche Konzerte wie die „Totalnacht“ und „Spezialnacht“. Mit ihrem alljährlichen Konzert im Kölner Tanzbrunnen brachen sie 2001 einen Weltrekord: Es war mit 12.500 Besuchern das bestbesuchte Vokalkonzert einer einzelnen Gruppe. Am 27. Mai 2005 traten die Wise Guys beim 30. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Hannover vor 35.000 Zuschauern auf. Auch beim XX. Weltjugendtag in Köln gaben sie im selben Jahr ein Konzert. Auch beim 31. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Köln (6. - 10. Juni 2007) waren sie dabei. Sie lieferten das offizielle Kirchentagslied „Lebendig und kräftig und schärfer“ ab und bestritten im Anschluss an den Eröffnungs- und Abschlussgottesdienst das Musikbegleitprogramm. Am 7. Juni 2007 gaben die Wise Guys auf den Poller Wiesen ihr bisher größtes Konzert vor schätzungsweise 70.000 Zuhörern.

Die „Totalnacht“ findet alle zwei Jahre in der Regel am Mittwoch vor Weiberfastnacht statt. Ausnahmsweise musste das Konzert in diesem Jahr in den Sommer verlegt werden. Die „Totalnacht“ gliedert sich in fünf Blöcke zu je ca. einer Stunde. Dazwischen werden (Erholungs-)Pausen abgehalten. In diesem Mammutprogramm, dessen Erlös zu 100% guten Zwecken gespendet wird, finden ca. 70 Lieder Platz.

Der Verfasser dieser Zeilen kennt keine publikumsnähere Band, die sich so „kaputt singt“. Dadurch, dass immer mehr Alben und DVDs in den Verkaufscharts landen, wird die Bekanntheit immer größer und die Band immer beliebter. Das hebt natürlich die Stimmung in der Halle und hat zur Folge, dass bei jeder weiteren Totalnacht die Stimmung steigt. Erst gegen 1:00 Uhr in der Nacht findet diese „Totalnacht“ ihr Ende.

für CDstarts.de

comments powered by Disqus
Weitere Artikel
  • Tourempfehlungen: