Farin Urlaub Racing Team - Live: Leipzig, 26.11.2008, Arena

  • 07.12.2008
Artikel teilen:
Farin Urlaub Racing Team - Live: Leipzig, 26.11.2008, Arena - News
Klicken für Großansicht

Das Racing Team und ihr Chef rocken Leipzig zu Brei!

Sind wir doch mal ehrlich, Soloprojekte erreichen meist nie das Niveau der Hauptband, werden eigentlich immer mit einem dezent negativen Unterton verglichen und bieten auch nicht so viel Abwechslung, da ja nur eine Partei aus der großen Gruppe dabei ist. Einige der wenigen positiven Ausnahmen jedoch sind Farin Urlaub und sein Racing Team. Nachdem der große, blonde Gitarrist der Ärzte vor sieben Jahren sein Solodebüt veröffentlichte und 2005 der Zweitling folgte, kam ein Jahr später dann die erste Aufnahme mit der kompletten Band in Form einer beinahe 90 Minuten dauernden Live-CD in den Handel.

Dieses Jahr lud Farin nun zum ersten Mal die komplette Truppe mit ins Studio ein und nahm „Die Wahrheit übers Lügen“ zusammen mit Schlagzeugerin Rachel, Gitarristin Nessie, Bassistin Cindia, den Sängerinnen Annette, Celina, Simone und Vanessa und der schon auf den Vorgängeralben gehörten Bläserfraktion bestehend aus Rob, Quitte, Hardy und Fischi auf. Die zwölfköpfige Band stellte dabei ein wirklich grandioses Album auf die Beine, das sich (wie alle Soloscheiben) nicht hinter den Ärzten verstecken muss. Im Gegenteil: Auf Album Nummer drei findet sich mittlerweile sogar so viel Eigenständigkeit, dass sich die Grenze zwischen der Hauptband und seinem Soloprojekt ziemlich klar ziehen lässt. Im Moment kann man die Truppe auf großer Deutschlandtour bewundern, was ich in mir natürlich nicht entgehen lassen wollte.

„Die Arena Leipzig ist doch eigentlich viel zu groß für das Farin Urlaub Racing Team“ war mein erster Gedanke als ich las, dass er mit seiner Band da hin kommen würde. Bei Platz für 12000 Menschen war ich doch ein wenig skeptisch, dass sich zu wenige Leute eventuell in dieser großen Halle verlieren würden. Aber Pustekuchen, das Racing Team und ihr Chef sorgten für eine (fast) ausverkaufte Halle und ganz nebenbei bemerkt für gute zwei Stunden Vollgas! Begonnen wurde mit der aktuellen Single „Nichimgriff“ und einem kleinen Novum dahingehend, dass der schon von Ärzte-Konzerten bekannte Vorhang diesmal nicht beim ersten Lied nach unten fiel, sondern nur in etwa zwei Drittel nach unten geöffnet und anschließend nach oben gezogen wurde.

Mit dem darauf folgenden „Mehr“ konnte man sich im Anschluss über den Opener der letzten Tour und gleichzeitig auch des letzten Albums freuen. Von den 15 Liedern des aktuellen Albums finden im Verlauf des Konzertes beachtliche zehn Stück Platz! Aber keine Angst, natürlich muss keiner der Anwesenden auf die mittlerweile zu Klassikern mutierten Lieder des Erstlings „Endlich Urlaub“ verzichten. Das Publikum feiert Stücke davon, wie beispielsweise „Glücklich“, „Ok“ oder „Phänomenal Egal“ ebenso ausgelassen, wie Lieder des zweiten (z.B. „Unsichtbar“, „Porzellan“) oder dritten Albums (z.B. „Gobi Todic“, „Niemals“). Man merkt der Truppe dabei zu jeder Zeit an, dass sie enormen Spaß und eine enorme Spielfreude aufweisen und eben einfach gern auf der Bühne stehen.

Nach „Karten“ folgt der erste Gang von der Bühne und im Anschluss eine echte Überraschung: Denn das auf dem Album doch eher durchwachsene Stück „Insel“ wird live in einer ganz anderen und viel besseren Art dargeboten. Als der Vorhang zum zweiten Mal hochgeht, findet man die komplette Band vor dem Schlagzeug und jeweils hinter einer großen Trommel wieder. Der Song beginnt dann mit einem nicht ganz einfachen Rhythmus, an dem sich alle beteiligen. Nach und nach nimmt jeder der Truppe wieder sein original Instrument in die Hand und sorgt somit ganz nebenbei bemerkt für einen angenehm gesteigerten Aufgang des Stückes. Es fehlt natürlich auch bei einem Farin Urlaub Racing Team Konzert nicht an den von den Ärzten bekannten Mitsing-Passagen („Glücklich“) und Mitklatsch- („Noch einmal“) bzw. Mitspring-Aktionen („Zehn“). Das Publikum legt dabei eine beeindruckende Selbstinitiative an den Tag.

Es folgt „Trotzdem“ und „Unter Wasser“, bevor die Band erneut die Bühne verlässt. Im Anschluss kommt mit „Wo ist das Problem“, „Abschiedslied“ und der zweiten Version von „Zehn“ der nächste Zugabenblock. Und für wen das nicht genug war, den lässt die Band nicht im Regen stehen: Denn mit dem letzten Stück „Noch einmal“ wird ein amüsanter, lauter und anstrengender Abend abgerundet und die Erkenntnis gewonnen, dass man das Farin Urlaub Racing Team sich definitiv auch einmal live zu Gemüte führen sollte.

Wer in diesem Jahr nicht mehr die Gelegenheit hat oder hatte, der sollte sich Karten für die Fortsetzung der Tour im nächsten Jahr sichern, wenn die „Krachgarten-Tour“ im Sommer weiter geht! Dann steht im Übrigen unter Anderem mit der Wuhlheide das sicherlich bis dato größte Einzelkonzert der Band an!

für CDstarts.de

comments powered by Disqus
Weitere Artikel