Susanne Sundfor Live: Köln, 04.11.2012, Studio 672

  • 08.11.2012
Artikel teilen:
Susanne Sundfor - Live: Köln, 04.11.2012, Studio 672  - News
Klicken für Großansicht

Ein verträumter Abend mit Susanne Sundfor.

Gerade ist ihr neues Album „The Silicone Veil“ (10/2012) erschienen, schon ist die Norwegerin auf Tour, um dem Publikum ihre sanften Klänge auch live zu präsentieren. Den ersten Tourstop legte sie dabei in Köln ein, wo sie es schaffte, das Studio 672 kuschelig zu füllen.

Ohne Support, nur schlicht mit Klavier sowie zahlreichen Verzerrern und Samplern ausgerüstet, erschien Susanne mit deutlicher Verspätung auf der Bühne. Entsprechend stand ganz die Musik der zurückhaltenden Sängerin und Songwriterin im Vordergrund, die sie ohne Umschweife und große Reden präsentierte. So entstand eine verträumte und herzliche Atmosphäre, in der die Künstlerin ganz in ihrer eigenen Musikwelt aufging. So versank sie immer wieder in diverse Klangspielereien, die ihre Songs einleiteten und unterstrichen. Darüber schwebte ihre gewohnt zarte Stimme, die auch live mit ihrer Klangfarbe zu überzeugen wusste und entführte damit die Zuschauer in eine ganz eigene Traumwelt, in der es außer Susannes Musik nichts anderes gab.

Sie selbst erschien in den Pausen zwischen den Songs eher zurückhaltend, fast schon schüchtern. Davon, ihre Songs auf charmante Weise anzukündigen, ließ sie sich jedoch trotzdem nicht abhalten. Dass so hin und wieder auch kleine Wortwechsel mit dem Publikum entstanden, machte den Abend sehr persönlich. Die Setlist des Abends führte durch Auszüge aus der gesamten Diskografie der Musikerin und lies damit kaum ein Highlight aus. Auch ein neuer Song - „Trust Me“ - hatte sich unter sie geschlichen, der ebenso positiv vom Publikum aufgenommen wurde, wie schon bekannte Songs.

Nach knapp 70 Minuten war der Zauber leider auch schon wieder vorbei, dabei ließ sich die Sängerin sogar zweimal für Zugaben zurück locken. Nichtsdestotrotz konnte man diesen Abend, so kurz er auch war, als schönes Konzerterlebnis verbuchen, das die Qualität der Musik der Künstlerin und ihr Talent ohne Zweifel bestätigte.

Setlist:

  • Lullaby
  • When
  • The Silicone Veil
  • Turkish Delight
  • Torn To Pieces (On Roses)
  • Trust Me
  • White Foxes
  • Rome
  • The Brothel

für CDstarts.de

comments powered by Disqus
Weitere Artikel