Frank Sinatra - His Life And Times - Cover
Große Ansicht

Frank Sinatra His Life And Times


  • Label: Warner Bros.
  • Laufzeit: 135 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Er erhielt Grammys und Oscars und war der Kern des berühmten Rat Packs.

Er war mehr als nur ein Sänger und ein Schauspieler. Frank Sinatra war der Allround-Entertainer schlechthin, ein Mann, der nicht nur alle Sparten der Unterhaltung beherrschte, sondern dem Begriff des Entertainers eine Form gab. Schon 1944 sorgte Sinatra für Massenhysterie, als 30.000 Fans den Times Square beim Versuch blockierten, eines von 5.000 Tickets zu ergattern. Er setzte sich gegen den aufkommenden Rock’n’Roll durch und blieb 50 Jahre lang die Ikone der amerikanischen Musik. Er drehte legendäre Filme und stand neben Judy Garland, Fred Astaire, Grace Kelly, Donna Reed, Steve McQueen, Gina Lollobrigida, Maurice Chevalier, Marlene Dietrich, Racquel Welch und vielen anderen vor der Kamera und auf der Bühne.

Er erhielt Grammys und Oscars und war der Kern des berühmten Rat Packs Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis Jr. Seine Liebesgeschichten mit Ava Gardner, Mia Farrow und anderen gingen wie Lauffeuer durch die Presse, man sagte ihm Verbindungen zur Mafia nach und hängte ihm alle denkbaren Skandale an. Aber Frank Sinatra blieb unangefochten Ol’Blue Eyes - der romantische Verführer mit den blauen Augen, dem man nur zu gern alle Sünden vergab, um sich von seinem Licht bestrahlen zu lassen. Frank Sinatra war nicht nur der Inbegriff einer Epoche, sondern eines ganzen Universums, das bis heute weiterlebt: In seinen Liedern, seinen Filmen und seiner unsterblichen Aura, die er der Nachwelt hinterlassen hat. Für Frank Sinatra - His Time And Life stellte Regisseur Dominique Mougenot in akribischer Feinarbeit aus über 80 Stunden Film-, Show- und Interviewmaterial ein 100-minütiges Special zusammen, das Frank Sinatra als begnadeten Entertainer zeigt. Von seinen frühen Anfängen als junger Sänger aus Hoboken, NY, über seine einzigartige Filmkarriere bis hin zu seinen zahllosen Auftritten in eigenen und fremden TV-Shows liegt mit His Time And Life eine der umfassendsten Zusammenstellungen von Filmmaterial vor, die es bislang gibt.

Die DVD enthält seltene Film- und Fotoaufnahmen des noch ganz jungen Sängers in den dreißiger und vierziger Jahren und eine umfangreiche Liste von Trailern seiner Filme: „Verdammt in alle Ewigkeit“, „Der Attentäter“, „Der Mann mit dem goldenen Arm“, „That’s Entertainment“ und viele andere Filmausschnitte zeigen Sinatras Vielseitigkeit als Schauspieler. Große Auszüge aus seinen eigenen TV-Shows, aber auch Gastauftritte in der Bob Hope-Show, der Dean Martin-Show und vielen anderen TV-Highlights bringen sein unnachahmliches Talent als souveräner Entertainer zu Geltung. Einige sehr bemerkenswerte Szenen sind etwa ein wundervolles Duett mit seiner Tochter Nancy Sinatra mit „You Make Me Feel So Young“, ein weiteres großartiges Duett mit Dean Martin bei „The One I Love Belongs To Someone Else“ und ein nichts weniger als legendäres Duett mit seinem Rivalen Elvis Presley, mit dem er ein humorvolles Medley aus „Love Me Tende“r und „Witchcraft“ anstimmt - heute würde man es „Mash-Up“ nennen. Weiterhin enthält die DVD rare Show-Interpretationen von „I Get A Kick Out Of You”, „Send In The Clowns” und „All Or Nothing At All”.

Eine Bonussektion zeigt neben einer umfangreichen Foto-Show überdies acht Songs die aus der Dokumentation ausgekoppelt wurden und als Live-Auftritte aus verschiedenen Epochen und Kontexten isoliert betrachtet werden können, darunter „Gone With The Wind“, „I Love Paris/The Lady Is A Tramp“, „All Through The Nigh“t und „Maybe This Time“. Untertitel können in sechs Sprachen abgerufen werden. „His Life And Times“ besitzt eine Gesamtlänge von etwa 133 Minuten.

Frank Sinatra wurde am 12. Dezember 1915 als Sohn eines italienischen Einwanderers in Hoboken geboren und starb am 15. Mai 1998. In fast 70 Jahren künstlerischer Schaffenskraft drehte er 60 Filme und nahm mehr als 1.800 Songs bei vier Plattenfirmen auf. Zunächst bei der RCA, dann, von 1943-1952, bei Columbia. 1952 hatte seine Karriere durch einige Skandale und Filmflops einen Einbruch, aber 1953 feierte er mit dem Hit „Young At Heart“ beim damals jungen Label Capitol ein furioses Comeback und begann eine überaus erfolgreiche Zusammenarbeit mit Komponist Nelson Riddle, aus der Songs wie „I Got A Kick Out Of You“, „Day In Day Out“ und „All Of Me“ hervorgingen - insgesamt mehr als 90 Welterfolge entstanden aus dieser Verbindung.

Von 1955 bis 1995 war in jeder Woche mindestens ein Sinatra-Song in den US-Charts vertreten. 1960 gründete Frank Sinatra das Label Reprise, das noch heute zur Warner Music Group gehört. Anfang der achtziger Jahre zog Sinatra sich etwas aus dem Showbusiness zurück, blieb aber Zeit seines Lebens im Bewusstsein der Menschen präsent. Frank Sinatra erhielt neun Grammies und unzählige Auszeichnungen und Anerkennungen für einzelne Film- und Musikwerke, für sein Lebenswerk und nicht zuletzt für sein großes Engagement für Menschlichkeit. Mehr als eine Billion Dollars ersang er auf Wohltätigkeitsveranstaltungen, deren Erlös zumeist Kindern und Kranken aller Nationen zugute kamen. An seinem 80. Geburtstag erleuchtete er buchstäblich die Stadt, die er am meisten liebte: Ihm zu Ehren wurde das gesamte New Yorker Empire State Building in blaues Licht getaucht. Ein beispielloser Tribut an einen beispiellosen Entertainer.

Neue Kritiken im Genre „Swing“
Diskutiere über „Frank Sinatra“
comments powered by Disqus